Zusatzqualifizierung Alpha

unsere webgestützte Zusatzqualifizierung Alphabetisierung

 

Die Zusatzqualifizierung von Lehrkräften in Integrationskursen mit Alphabetisierung wird von FIF als webgestützter Fernlehrgang mit Präsenzphasen durchgeführt. Der erfolgreiche Abschluss wird den Teilnehmenden bescheinigt. Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge stellt die Zulassung zur Lehrtätigkeit im Integrationskurs aus. Diese Zulassung hat bundesweite Gültigkeit.

 

Bitte beachten Sie: Die Ausnahmegenehmigung zur Lehrtätigkeit im Integrationskurs mit Alphabetisierung endet zum 1. April 2019 (BAMF-Trägerrundschreiben 7/18).

 

Stand 11.10.: AQ 41 und AQ 42 ausgebucht, Warteplätze mit Nachrück-Chance in AQ 43 und in AQ 44.

 

Unser Telefon steht nicht mehr still. Entnehmen Sie bitte alle Informationen und Anmeldeunterlagen dieser Webseite. Dies hilft, telefonische Nachfragen zu vermeiden. Scrollen Sie nun bitte sorgfältig lesend bis zum Anmeldeformular nach unten.

 

 

 

Informationen

zur webgestützten Zusatzqualifizierung Alphabetisierung

E-Learning

  • Die Teilnehmenden arbeiten auf einer Moodle-Lernplattform.
  • Sie werden in die Arbeit mit der Lernplattform eingeführt und von Tutor*innen begleitet.
  • Die erwarteten Computerkenntnisse sind dem Umgang mit Word vergleichbar.
  • Ein zuverlässiger Internetanschluss ist erforderlich.
  • Bei Unsicherheiten im Umgang mit dem Computer sollten Sie von einer Teilnahme an der webbasierten Qualifizierung absehen!

Präsenzphase

  • Alle zwei bis drei Wochen treffen sich die Teilnehmenden zu einem Präsenztermin; in der verkürzten AQ samstags und in der unverkürzten AQ freitags und samstags

 

 


Umfang und Termine

der webgestützten Zusatzqualifizierung Alphabetisierung


Umfang

Unverkürzte ZQ Alpha: 80 UE

  • Präsenztermine: 64 UE an acht Tagen (freitags/samstags)
  • Arbeiten auf der Moodle-Lernplattform: 14 UE
  • Praxisphase 2 UE und zusätzliche Selbstlernzeiten

Verkürzte ZQ Alpha: 40 UE

  • Präsenztermine: 32 UE an vier Tagen (samstags)
  • Arbeit auf der Lernplattform: 8 UE
  • zusätzliche Selbstlernzeiten

Die Präsenztermine müssen Teilnehmende der Zusatzqualifizierung Alphabetisierung grundsätzlich wahrnehmen. Maximal darf ein Tag gefehlt werden (bei der verkürzten ZQ Alpha nur ein halber Tag). Für jeden weiteren Tag ist ein ärztliches Attest vorzulegen. Dieser zweite Fehltag muss in einer Folgeveranstaltung nachgeholt werden.

Die erste Selbstlernphase der Zusatzqualifizierungen starten zwei Wochen vor dem ersten Präsenztermin auf der Moodle-Lernplattform. Die Zeitplanung für die Arbeit auf der Lernplattform bestimmen die Teilnehmenden selbst. Planen Sie bei einer Teilnahme bitte Zeit für die Selbstlernphasen vor und nach den Präsenzterminen auf der Lernplattform ein. 

 

Termine

 Stand 11.10.: AQ 41 und AQ 42 ausgebucht, Warteplätze mit Nachrück-Chance in AQ 43 und in AQ 44.


Zum Vergrößern der Zeitpläne bitte auf das Feld klicken. Zum Ausdrucken der Präsenztermine bitte unten auf den Download klicken.

 

Download
AQ 41 bis 44 Präsenztermine.pdf
Adobe Acrobat Dokument 483.0 KB

Die Qualifizierung

Voraussetzungen, Inhalte, ziele


erwerb der Qualifikation

Für den erfolgreichen Erwerb der Qualifikation im Bereich Deutsch als Zweitsprache mit Alphabetisierung sind folgende Punkte zu erfüllen: 

  • eine aktive Teilnahme an den Präsenztagen der Zusatzqualifizierung Alphabetisierung (mit mindestens 85% der Zeit);
  • die fristgerechte Erfüllung der Pflicht-Aufgaben auf der Moodle-Lernplattform zu 100%;
  • das Erstellen einer fundierten, schriftlichen Reflexion bzgl. des Lernfortschritts und Lerngewinns durch die ZQ-Alpha.

Zudem ist zusätzliche Zeit für eigene Recherchen, Nach- und Weiterlesen erforderlich.

 

Inhalte und Ziele

Grundlage der Qualifizierung bildet das 'Konzept für einen bundesweiten Alphabetisierungskurs' des BAMF.
Die Kursleitenden sollen durch aktive Teilnahme an der Qualifizierung in der Lage sein, den Teilnehmenden der Integrationskurse mit Alphabetisierung Kenntnisse im Lesen und Schreiben der Schrift-sprache, Wortschatz in der deutschen Sprache, Strukturen der deutschen Sprache sowie Lern- und Arbeitstechniken zu vermitteln.


Themen der unverkürzten/ verkürzten Zusatzqualifizierung Alpha von Lehrkräften in Integrationskursen sind u.a.:

  • Ziele und Inhalte der Alphabetisierungsarbeit mit Migrant*innen: Stellenwert in der Gesellschaft und für die Integration
  • Grundlagenwissen über Analphabetismus
  • soziokulturelle, interkulturelle und lernerbiographische Aspekte
  • Schriftspracherwerb im Überblick, phonologische Bewusstheit, Sprachbewusstheit und Aussprache
  • Methoden, Grammatikvermittlung, Lernerautonomie und handlungsorientierte Unterrichts-konzepte
  • Lehrwerke sowie verfügbare und selbst hergestellte Unterrichtsmaterialien
  • Unterrichtsplanung, -durchführung und -evaluation
  • Internet und digitale Medien
  • Alphabetisierung und niederschwelliger DaZ- Unterricht: Brückenbau für fortgeschrittene Lerner*innen

kosten

der Zusatzqualifizierung Alphabetisierung


Die Kosten betragen

  • für die unverkürzte Zusatzqualifizierung Alphabetisierung 900 Euro (davon übernimmt das Bundesamt 840 Euro),
  • für die verkürzte Zusatzqualifizierung 450 Euro (davon übernimmt das Bundesamt 420 Euro).

Zu den Kosten, die das Bundesamt übernimmt, müssen Sie nicht in Vorlage treten. An FIF zahlen Sie 30 bzw. 60 Euro.

 

Bitte beachten Sie:

  • "Das Bundesamt wird die Teilnahme an der ZQ-Alpha nur für Lehrkräfte fördern, die in einem laufenden Integrationskurs unter-richten (aktive Lehrkräfte). Als Nachweis der Unterrichtstätigkeit im laufenden Integrationskurs ist vom Integrationskursträger ein entsprechendes Formular auszufüllen." (Trägerrundschreiben 5/17). Diese Regelung gilt seit dem 01.08.2017
  • Interessent*innen mit einer Zulassung zur verkürzten ZQ Alpha können an der unverkürzten Variante teilnehmen, wenn sie 50% der Kosten (450 Euro) selbst tragen. Die Leistungen für die unverkürzte ZQ Alpha sind dann in vollem Umfang zu erbringen.
  • Das BAMF ermöglicht die Teilnahme an der Zusatzqualifizierung Alphabetisierung grundsätzlich auch ohne den Nachweis der Lehrtätigkeit bei einem Integrationskursträger. In diesem Fall sind die Kosten der Qualifizierung von den Teilnehmenden selbst zu tragen.

 

 

 

 

 

Folgen Sie den Hinweisen zu Antrag und Anmeldung:

Zulassungsantrag - BAMF

auf ergänzende Zulassung zur lehrtätigkeit im Alphabetisierungskurs


Zulassungskriterien

Die Kriterien zur Teilnahme an einer verkürzten oder unverkürzten Zusatzqualifizierung von Lehrkräften in Integrationskursen mit Alphabetisierung bestimmt das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF). An der Zusatzqualifizierung Alphabetisierung soll der Personenkreis teilnehmen, der bereits eine Zulassung zur Lehrtätigkeit im Integrationskurs des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge gem. § 15 Abs. 1 bzw. Abs. 2 Integrationskursverordnung (IntV) erhalten hat. Mit Hilfe der Matrix des Bundesamtes können Sie die weiteren Zulassungsvoraussetzungen selbst einschätzen. Diese neue Matrix ist seit dem 31.03.2017 gültig.

Schritt 1: Die Antragstellung beim bamf

Ihr Antragsziel: unverkürzte oder verkürzte Zusatzqualifizierung Alphabetisierung.

Eine Antragstellung beim Bundesamt auf ergänzende Zulassung zur Lehrtätigkeit im Integrationskurs auf den Alphabetisierungskurs ist in jedem Fall erforderlich.

Über die Zuordnung entscheidet das Bundesamt mit einem Bescheid, der Ihnen nach der Antragstellung übermittelt wird.

Eine Kostenübernahme durch das BAMF ist ab dem 01.08.2017 nur möglich, wenn Sie bereits in einem laufenden Integrationskurs (als aktive Lehrkräfte) unterrichten. Nutzen Sie dazu das Formular 'Nachweis des Integrationskursträgers'. Der Nachweis darf bei Kursantritt nicht älter als zwölf Monate sein.

 

Zu den Formularen des BAMF klicken Sie auf die grünen Buttons.

Zu weitergehenden Fragen zum Antrag auf ergänzende Zulassung schauen Sie auf die BAMF-Webseite.

Schritt 2: Ihre Anmeldung bei FIF

Anmeldung

zur webgestützten Zusatzqualifikation Alphabetisierung


Stand 11.10.: AQ 41 und AQ 42 ausgebucht, Warteplätze mit Nachrück-Chance in AQ 43 und in AQ 44.

Zur Anmeldung bitten wir um Ausdruck und Versand des vollständig ausgefüllten Anmeldeformulars eingescannt per Mail an alphamail@fif-rlp.de oder postalisch. Die Anschrift finden Sie auf dem Anmeldeformular. Bitte fügen Sie dieser Anmeldung folgende Unterlagen bei:

  • Zulassung zur Lehrtätigkeit im Integrationskurs durch das BAMF in Kopie (nicht das Zertifikat),
  • BAMF-Bescheid zum 'Antrag auf ergänzende Zulassung als Lehrkraft in Alphabetisierungskursen' in Kopie,
  • Nachweis des Integrationskursträgers zur Förderung der Teilnahme an der Zusatzqualifizierung Alphabetisierung' in Kopie.

Reichen Sie fehlende Unterlagen baldmöglichst nach. Erst bei einer Platzzusage durch FIF benötigen wir das Original des 'Nachweises des Integrationskursträgers zur Förderung der Teilnahme an der Zusatzqualifizierung Alphabetisierung'.

 

Download
Anmeldeformular_AQ 41 bis 44.pdf
Adobe Acrobat Dokument 124.0 KB

 

Unsere Wartelisten führen wir bis zum Kursstart. Gelegentlich wird kurzfristig noch ein Platz frei. Wir informieren Sie per Mail. Wegen der zurzeit enormen Nachfrage bitten wir Sie, unsere Webseite sorgfältig zu lesen, ggf. auf der Seite des BAMF nach weitergehenden Informationen zu suchen und möglichst von telefonischen Nachfragen abzusehen. Bitte schreiben Sie uns eine Mail an: alphamail@fif-rlp.de