ZQ Deutsch als Zweitsprache

Verschobener Start ZQ 51

unverkürzte Zusatzqualifzierung ZQ 51

Präsenzphasen in Mainz
Onlinestart auf der Lernplattform: 28. Oktober 2019
1. Präsenz: 15./16./17. November 2019
4. Präsenz: 14./15./16. Februar 2020

Im Anschluss: 5 Wochen Zeit für die Verfassung des Portfolio

📎 Zeitplan

Fif_Logoentwurf_zwei

Termine für die verkürzte ZQ Deutsch als Zweitsprache folgen in Kürze

Verkürzte ZQ DaZ

Unverkürzte kompakte ZQ DaZ

  • fünf Samstage in Präsenz
  • beansprucht insgesamt 70 Unterrichtseinheiten (UE)
  • das BAMF verweist auf die Selbstlernzeiten im gleichen Umfang
Präsenzen28 UE
Moodle42 UE
Praxisphaseentfällt
 70 UE
 plus Selbstlernzeiten laut BAMF-Konzept 

Die Kosten für die verkürzte Qualifzierung betragen 925€. In diesen Kosten sind vier Bände „Fortbildung für Kursleitende Deutsch als Zweitsprache“ (herausgegeben von Susan Kaufmann, Erich Zehnder, Elisabeth Vanderheiden und Winfried Frank) enthalten.

  • Es besteht die Möglichkeit einer Rückerstattung der Kosten für die Zusatzqualifizierung im Bereich Deutsch als Zweitsprache durch das BAMF. Die Rückerstattung ist beschränkt auf 735€.

Für die Rückerstattung müssen folgende Kriterien erfüllt sein:

    • Die Teilnahme an der Zusatzqualifizierung muss auf Grundlage eines Bescheides des Bundesamtes erfolgt sein.
    • Eine zugelassene Lehrkraft muss innerhalb von 18 Monaten – gerechnet ab dem Datum des Zulassungsbescheids – mindestens 900 UE als Lehrkraft in Integrationskursen bei vom Bundesamt zugelassenen Integrationskursträgern absolviert haben.
    • Eine Rückerstattung kommt nur in den Fällen in Frage, in denen die Kosten nicht bereits von anderer Seite (z.B. BA, Jobcenter, Kursträger) übernommen worden sind.

Für den erfolgreichen Erwerb der Zusatzqualifikation für Lehrkräfte im Bereich Deutsch als Zweitsprache sind folgende Punkte zu erfüllen: 

  • Eine aktive Teilnahme an den Präsenztagen der Zusatzqualifizierung DaZ (mit mindestens 85% der Zeit),
  • das Durcharbeiten der Studienbriefe,
  • die fristgerechte Erfüllung der Pflicht-Aufgaben auf der Moodle-Lernplattform zu 100%, 
  • das Erstellen und Bestehen eines abschließenden Portfolios zur Vorlage beim Bundesamt für Migration und Flüchtlinge.
  • Zusätzliche Zeit für eigene Recherchen, Nach- und Weiterlesen erforderlich.

Mainz

  • vier Wochenenden in Präsenz
  • beansprucht insgesamt 140 Unterrichtseinheiten (UE)
  • das BAMF verweist auf die Selbstlernzeiten im gleichen Umfang
Präsenzen91 UE
Moodle45 UE
Praxisphase4 UE
 140 UE
 plus Selbstlernzeiten laut BAMF-Konzept 

Die Kosten für die verkürzte Qualifzierung betragen 1750€. In diesen Kosten sind vier Bände „Fortbildung für Kursleitende Deutsch als Zweitsprache“ (herausgegeben von Susan Kaufmann, Erich Zehnder, Elisabeth Vanderheiden und Winfried Frank) enthalten.

  • Es besteht die Möglichkeit einer Rückerstattung der Kosten für die Zusatzqualifizierung im Bereich Deutsch als Zweitsprache durch das BAMF. Die Rückerstattung ist beschränkt auf 1.470€.

Für die Rückerstattung müssen folgende Kriterien erfüllt sein:

    • Die Teilnahme an der Zusatzqualifizierung muss auf Grundlage eines Bescheides des Bundesamtes erfolgt sein.
    • Eine zugelassene Lehrkraft muss innerhalb von 18 Monaten – gerechnet ab dem Datum des Zulassungsbescheids – mindestens 900 UE als Lehrkraft in Integrationskursen bei vom Bundesamt zugelassenen Integrationskursträgern absolviert haben.
    • Eine Rückerstattung kommt nur in den Fällen in Frage, in denen die Kosten nicht bereits von anderer Seite (z.B. BA, Jobcenter, Kursträger) übernommen worden sind.

Für den erfolgreichen Erwerb der Zusatzqualifikation für Lehrkräfte im Bereich Deutsch als Zweitsprache sind folgende Punkte zu erfüllen: 

  • Eine aktive Teilnahme an den Präsenztagen der Zusatzqualifizierung DaZ (mit mindestens 85% der Zeit),
  • das Durcharbeiten der Studienbriefe,
  • die fristgerechte Erfüllung der Pflicht-Aufgaben auf der Moodle-Lernplattform zu 100%,
  • das Erstellen und Bestehen eines abschließenden Portfolios zur Vorlage beim Bundesamt für Migration und Flüchtlinge.
  • Zusätzliche Zeit für eigene Recherchen, Nach- und Weiterlesen erforderlich.

Mainz

Inhalte

Die Inhalte der Zusatzqualifizierung DaZ richten sich nach den Vorgaben des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge (BAMF).

Themen der verkürzten/unverkürzten Zusatzqualifizierung von Lehrkräften in Integrationskursen sind u.a.:

  • Migration und Migranten
  • Merkmale, Analyse und Methodische Ansätze im DaZ-Unterricht
  • Lesen, Hören, Phonetik, Sprechen und Schreiben im DaZ-Unterricht
  • Selbsterfahrung der Seminarteilnehmer durch Fremdsprachenunterricht
  • Übungstypologien, Arbeitsanweisungen und Sozialformen im DaZ-Unterricht
  • Spielerische Übungen, Sprachlernspiele und Spiele im DaZ-Unterricht
  • Fehler und Fehlerkorrektur im DaZ-Unterricht
  • Wahlthema wie zum Beispiel Konfliktmanagement oder neue Medien im DaZ-Unterricht

Eine detailliertere Beschreibung der Inhalte finden Sie auf den Internetseiten des BAMFS.

Beginnen Sie jetzt mit Ihrer Qualifizierung!

Menü schließen