Zusatzqualifizierung von Lehrkäften in Integrationskursen mit Alphabetisierung


Allgemeine Informationen

Die Zusatzqualifizierung von Lehrkräften in Integrationskursen mit Alphabetisierung wird von FIF als webgestützter Fernlehrgang mit Präsenzphasen durchgeführt. Die Teilnehmenden arbeiten auf einer Moodle-Lernplattform. Sie werden in die Arbeit mit der Lernplattform eingeführt und von Tutor*innen begleitet. Die erwarteten Computerkenntnisse sind dem Umgang mit Word vergleichbar. Ein zuverlässiger Internetanschluss ist erforderlich. Über einen Zeitraum von drei bis vier Monaten finden acht Präsenztermine jeweils freitags und sams

 


samstags statt, an denen die Teilnehmenden der Qualifzierung anwesend sein müssen. Die Inhalte der Zusatzqualifizierung Alphabetisierung richten sich nach den Vorgaben des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge (BAMF). Der erfolgreiche Abschluss wird den Teilnehmenden bescheinigt und an das Bundesamt weitergeleitet. Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge stellt die Zulassung zur Lehrtätigkeit im Integrationskurs aus. Diese Zulassung hat bundesweite Gültigkeit.