Zusatzqualifizierung von Lehrkäften in Integrationskursen mit Alphabetisierung


Die Zulassungskriterien


Die Kriterien zur Teilnahme an einer verkürzten oder unverkürzten Zusatzqualifizierung von Lehrkräften in Integrationskursen mit Alphabetisierung bestimmt das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF).

 

An der Zusatzqualifizierung Alphabetisierung soll der  Personenkreis teilnehmen, der bereits eine Zulassung zur Lehrtätigkeit im Integrationskurs des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge gem. § 15 Abs. 1 bzw. Abs. 2 Integrationskursverordnung (IntV) erhalten hat.

Mit Hilfe der Matrix des Bundesamtes können Sie die weiteren Zulassungsvoraussetzungen selbst einschätzen. Diese neue Matrix seit dem 31.03.2017 gültig.

 

Ihr Weg zur Zusatzqualifizierung Alphabetisierung:

 

1. Antragstellung beim  BAMF:
Antragsziel unverkürzte oder verkürzte Zusatzqualifizierung Alphabetisierung:

Eine Antragstellung beim Bundesamt auf ergänzende Zulassung zur Lehrtätigkeit im Integrationskurs auf den Alphabetisierungskurs ist in jedem Fall erforderlich.

Über die Zuordnung entscheidet das Bundesamt mit einem Bescheid, der Ihnen nach der Antragstellung übermittelt wird.

Eine Kostenübernahme durch das BAMF ist ab dem 01.08.2017 nur möglich, wenn Sie bereits in einem laufenden Integrationskurs (als aktive Lehrkräfte) unterrichten. Nutzen Sie dazu das Formular 'Nachweis des Integrationskurs-trägers'. Der Nachweis darf bei Kursantritt nicht älter als zwölf Monate sein.

 

 

2. Anmeldung bei FIF:

Ausdruck und Versand des vollständig ausgefüllten Anmeldeformulars von FIF (siehe 'Anmeldung' auf dieser Homepage).
Bitte fügen Sie dieser Anmeldung folgende Bescheinigungen in Kopie bei:

  • Zulassung zur Lehrtätigkeit im Integrationskurs durch das BAMF (nicht das Zertifikat),
  • BAMF-Bescheid zum 'Antrag auf ergänzende Zulassung als Lehrkraft in Alphabetisierungskursen',
  • 'Nachweis des Integrationskursträgers zur Förderung der Teilnahme ...'

Wichtig: Erst bei einer Platzzusage durch FIF benötigen wir das Original des 'Nachweises des Integrationskursträgers zur Förderung der Teilnahme ...'

 

Bitte beachten Sie: Das BAMF ermöglicht die Teilnahme an der Zusatzqualifizierung Alphabetisierung auch ohne den Nachweis der Lehrtätigkeit bei einem Integrationskursträger. In diesem Fall sind die Kosten der Qualifizierung von den Teilnehmenden selbst zu tragen.

 Alle Lehrkräfte, die vor dem 01.04.2017 einen Bescheid zum 'Antrag auf ergänzende Zulassung als Lehrkraft in Alphabeti-sierungskursen' erhalten haben, müssen keinen Neuantrag stellen.

Falls Sie sich durch die Neuregelung der Zulassungskriterien eine erleichterte Zulassung erhoffen, können Sie einen neuen Antrag stellen.